www

Adresse

Zuletzt besprochen

Flyway, Theater der Welt Doch Dunn überlässt den Zuschauer ganz seinen eigenen Eindrücken. Der Verzicht auf Text und Sprache ist eine Beschränkung, die den Unterschied zu einem Spaziergang, den man ganz alleine unternehmen würde, gering werden lässt. (von Lz Dunn)

The Gabriels, Kampnagel Regisseur Nelson setzt in seinem hyperrealistischen, gemächlichen und sympathischen Theater neben all die Momente des Verlustes auch die des Trostes durch die Familie. (Foto: Joan Marcus)

Feeling dubbing, Kampnagel Al Qadiri zeigt vieles: die Flucht in Fantasiewelten, das Hineinwirken der Medien in scheinbar abgeschlossenen Welten, ein Japan der gnadenlosen Überzeichnung und die Emanzipation einer Frau von vorgezeichneten Wegen.

Die Gabe der Kinder, Kakaospeicher Nebel, Dunkelheit, Stille, Donner, Wasser und Blut. Außerdem Masse und Größe. Mit diesen Elementen arbeitet der Neuseeländer Lemi Ponifasio in "Die Gabe der Kinder". Er will Erschütterung und Kontemplation.

Ishvara, Kampnagel So bunt wie das Hemd, mit dem der Regisseur Tianzhuo Chen zum Schlussapplaus auftritt, ist auch seine Bühnenwelt. Grell, poppig, emotional und aufregend, so kam er mit seiner Produktion zum "Theater der Welt" nach Hamburg.

Figure a sea, Kampnagel Das schwedische Cullberg Ballett arbeitete in dieser Arbeit mit der Choreographin Deborah Hay und der Komponistin Laurie Anderson zusammen. Herausgekommen ist eine strenger, fließender, beeindruckender, konzentrierter Abend, der beim Hamburger Gastspiel für viel Applaus sorgte. (Foto: Urban Jörén )

Carla del Ponte..., Kampnagel Ein Highlight des Krass-Festival in Sachen Hintergründigkeit - sowohl im Hinblick auf die verwendeten Theatermittel, die variantenreiche Sprache, die beiläufig einfließenden Informationen und den intelligent eingefädelten Standort-Switch der Zuschauer.

Unsere Gewalt und eure Gewalt, Kampnagel Doch vielleicht hat Frljic ja recht: Vielleicht braucht der "saturierte" und "selbstzufriedene" heutige Theatergänger braucht so eindeutige Provokationen um sich noch zum Widerspruch und zur Diskussion seiner ansonsten unantastbaren westlichen "Wertegemeinschaft" anregen zu lassen. (Foto: Oliver Frljic )

Hauptsache Frei Auf dieses Festival hat die Freie Szene Hamburgs gewartet. Bis auf den letzten Platz waren schon am Eröffnungsabend auf Kampnagel von "Hauptsache Frei" die Reihen gefüllt. Die Worte der Ballhaus-Ost-Leiterin Tina Pfurr aus Berlin sprachen den anwesenden Künstlern aus dem Herzen: Die Hamburger Freie Szene müsse aktiv gewürdigt und gefördert werden, um durch der Abwanderung der Künstler in die nahe und finanzielle reicher unterstützte Hauptstadt nicht ganz auszutrocknen.

Portrait Explosiv, Kampnagel erbos Fall bettet sich somit für Šimic in die üblichen Gewaltdelikte gegen Frauen ein. Nicht der arabische Mann ist der gefährliche Gewalttäter, vor dem sich die deutschen Frauen zu schützen haben, sondern die Machtstrukturen zwischen den Geschlechtern, die auch in Deutschland beileibe nicht überwunden sind. Foto: Mario Ilic

International Society, Kampnagel egisseurin Rica Blunck entwickelt mit ihrem multilingualen und -kulturellem jungen Ensemble die Utopie einer Gesellschaft, die sich erst in der geteilten Spaß an der Bewegung und der Musik neu erschaffen kann.

Togetherapart, Kampnagel Marble Crowd erzählt von den Möglichkeiten, die sich durch die Zusammenarbeit im Team ergeben. Mit ihrem unerschütterlichen Glauben an die Kreativität, die Gemeinschaft und den Humor begeisterte ihre Performance im Rahmen des Festivals Togetherapart das Publikum auf Kampnagel. (Foto: Thies Ratzke)

Dance on Ensemble, Kampnagel "Man Made", die letzte Arbeit des belgischen Choreographen Jan Martens ist ein faszinierendes Stück, das wie in einen Strudel hineinzieht. Sie scheinen die Bewegungen zu atmen. Sie schöpfen ihren Odem aus dem Tanzrhythmus. (Foto: Dorothea Tuch)

Don Quijote, Kampnagel Stark ist ihr gemeinsamer Auftritt zu Beginn von "Don Quijote" in der K2. Sie ziehen los, um für die Kraft der Fantasie und der Fiktion zu kämpfen.

Von den Beinen zu kurz, Kampnagel Schlüter hat es geschafft mit seinen fünf tollen Darstellern in das Innere des Mädchens zu blicken, ohne alle Fragen zu klären. Eine reife Leistung für zwei so junge Talente wie die Autorin Katja Brunner, die den Text mit 18 Jahren schrieb und Schlüter, der nach seinem Studium diese Regiearbeit hinlegte.

Ich lebe immer noch,Kampnagel Auf dem Boden steht ein überdimensionaler Teller, der auf einer Seite aufliegt. Ein tolles Bühnenbild für die unsichere Basis des menschlichen Lebens, das die vier Performer für ihren Maskentanz benutzten.

Viktor, Kampnagel Das Hamburger Publikum war zur ausverkauften Vorstellung in die K 6 gepilgert, um eine der Kultinszenierungen von Pina Bausch in voller Länge und Kreativität zu genießen. Sie bekamen, was sie erwartet hatten: einen weiteren Beweis dafür, welch herausragendes, kreatives Genie die Bühnenwelt mit dem Tode von Pina Bausch 2009 verloren hat. Mit stehenden Ovationen endete der Abend. (C: Maarten Vanden Abeele)

Blutmond, Kampnagel Diese zwei Tage der Hamburger Geschichte sind ein spannendes Thema für einen Theaterabend. Liakopoulos nutzt sie für eine Mischung aus historischer Faktendarstellung, fiktionalem Liebesdrama und Einschüben mit politischer Selbstbefragung.

Der gestohlene Gott, Kampnagel Der Text von Hans Henny Jahnn kommt wortgewaltig daher. Wie man ihn dennoch mit großer Leichtigkeit, Spielfreude, Witz und Modernität inszenieren kann, hat der Jungregisseur Moritz Beichl in seiner Abschlussinszenierung auf Kampnagel gezeigt.

Oblomow, Kampnagel In ihrer Abschlussinszenierung haben Raban Witt und Saskia Kaufmann versucht das Ideal eines Künstlers, der sich selbst genügen und sich ganz der Muße hingeben kann, zu zeigen. Sie wollten jemanden nachspüren, der außerhalb der kapitalistischen Tretmühle lebt und sich darüber freuen kann.

Rock the Ballet, Kampnagel Die "Bad Boys Dance Company“ entert die Bühne der K6 und schon sind die ersten lautstarken erwartungsfrohen Reaktionen des Publikum zu vernehmen. Das Ensemble von Rasta Thomas ist zu einer Marke geworden, die weiß, wie sie begeistern kann: mit einer Mischung aus Ballett und Pop, aus Können und Sexappeal.

Khaos, Kampnagel Um Strukturlosigkeit zu erkennen und zu erfühlen, braucht es den Gegenpart der Ordnung. Gerade aus diesem Gegensatzpaar und seinen fließenden Übergängen hatte sich Spannung generieren lassen, die so leider fehlte. Was Chétouane für seine Musikauswahl intelligent berücksichtigte, versäumte er in dieser Deutlichkeit leider bei der Umsetzung in die Tanzsprache. (Foto: Thomas Aurin)

Dancing Grandmothers, Kampnagel So entsteht zwar ein äußerst unterhaltsamer, überaus frischer und sehr sympathischer Abend, der das Leben feiert, aber seine Abgründen allerhöchsten erahnen lässt, wenn man die Vorberichte aufmerksam gelesen hat.

50 Shades of Grey, Kampnagel In einer Mischung aus Frontalunterricht und Dark Room erteilen She She Pop ihren Zuschauern dieses Mal 12 Lektionen über die Scham. Dafür nehmen sie am Predigtpult in schwarzer Robe Platz und tragen aus ihrer eigens dafür ausgewählten Sekundärliteratur vor.

Nicht schlafen, Kampnagel Diese Arbeit fordert nicht nur die Tänzer zu ganzem Einsatz von Körper, Stimme und Gefühl heraus sondern packt auch die Zuschauer dort, wo es an die Nieren geht. Eine herausragende Arbeit, die keinen ungerührt lassen kann!

Conversion, Kampnagel Eine informative und einfühlsame Arbeit, die es schaffte gleichzeitig zu informieren und sich einzufühlen. Er zeigte die Vielfalt der Stimmen Afghanistans, die Klischees aufgriff und aushebelte.

Penthesilea, Theaterfestival Er liegt in ihren Armen, an ihrer nackten Brust, sie beugt sich zu ihm herunter und streichelt sein Gesicht. Ein Bild, wie es inniger kaum sein könnte, wenn nicht das Blut in Strömen über seinen Körper laufen würde. Ein Eingangsbild wie ein Schlag. (Copyright: Birgit Hupfeld)

Orchesterkaraoke 2016 Wie immer stand die Frage am Beginn von Matthias von Hartz: Wer war schon mal beim Orchesterkaraoke? Über die Hälfte aller Zuschauer meldet sich. So gab es 2016 keine einzige Erklärung mehr vom Moderator. Jeder hat ja einen Zuschauer neben sich, den er bei Bedarf fragen könne. "Schön mit Profis zu arbeiten!", freuten sich von Hartz und Orchesterleiter Jan Dvorak.

The Kommunity, Kampnagel Können Gesten eine Gemeinschaft formen? Markieren sie Zugehörigkeiten oder Ausgeschlossensein? Können durch Gesten Botschaften entstehen? Oder sogar neue Gemeinschaften? Woher stammen meine Gesten und die der anderen? Sind sie nicht alle nur entliehen, zum Beispiel aus unserem großen Gestenlieferanten des Films?

Die Macht der Musik, Kampnagel So wurde dies zwar keine neue große, künstlerische angehauchte Plewka-Inszenierung, aber ein sehr berührender Konzertabend mit vielen tollen Songs - dank der sechs hervorragenden Musikern auf der Bühne, die alle diese Songs perfekt und ganz persönlich coverten. Ein Wohlfühl-Abend zum Schwelgen in den Erinnerungen in einer Brandung aus Musik-Emotionen.

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   »

Archiv